Verwendung von Cookies: Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Für weitere Informationen klicke hier. OK

RÜCKBLICK: 17.06.2018 - Heilbronn - „John will’s wissen“

Süddeutsche Jährliche Konferenz der EmK - Kinderkonferenz 2018 „John will’s wissen“ - Heilbronn

Etwas ganz besonderes war die KIKO 2018. Denn sie war angelehnt an die Sendung „Wetten dass …?“ Nach der Begrüßung der Kinder, dem Singen von fetzigen Liedern - begleitet von der großartigen Band aus Herrenberg und unterstützt von zwei wunderbaren Sängerinnen – und einem gemeinsamen Psalmgebet ging es dann auch schon los mit „Wetten dass …?“ Stargast war John Wesley, aus dem England des 18.Jahrhunderts angereist. Er erzählte aus seinen Leben, vor allem über eine seiner großen Erkenntnisse: die Freiheit, die die Liebe Gottes schenkt.

Natürlich durften auch die Wettkandidaten nicht fehlen. Tamara wettete beispielsweise, dass sie alle Teilnehmer der Fußballweltmeisterschaft 2018 mit Namen, Land, Position und Verein kennt. Souverän löste sie diese Aufgabe, obwohl die Moderatoren sehr skeptisch waren. Dies nahm John zum Anlass, etwas über Freiheit zu sagen: wer die Freiheit in Gott entdeckt, kann auch frei sein von der Meinung anderer. Dann ist es egal, was andere über einen denken. Wer sich von Gott geliebt weiß, ist frei – auch von der Meinung anderer.

Da Tamara die Wette gewonnen hatte und John auch auf sie getippt hatte, blieb es ihm erspart, seinen Wetteinsatz einzulösen: ein aus unterschiedlichen Zutaten zusammengemixtes Getränk zu trinken.

Weiter ging es mit der nächsten Wette: Kandidat Jörg wettete, dass er mit einem ausgeklappten Meterstab drei Zahnbürsten von einem Becher in den anderen Becher transportieren kann. John tippte, dass Jörg es nicht schafft. Und tatsächlich, die dritte Zahnbürste fiel herunter. Die Wette war verloren, John hatte richtig getippt und musste wieder den Wetteinsatz nicht einlösen. Doch dann tat er etwas ganz Überraschendes: er wollte den zusammengemixten Drink trotzdem trinken, um wieder etwas über Freiheit zu erklären. Er sagte: „So ist das nämlich mit Gott. Jörg hat einen Fehler gemacht. Aber Gott sagt, du musst keine Angst haben, Fehler zu machen. Gott sagt ‚Ich bügel deine Fehler aus. Ich kann aus krumm gerade machen. Deshalb bist du frei! Du kannst ausprobieren und Fehler machen. Hauptsache, du versuchst es!“. – Und dann trank er den Drink.

Danach zeigte John anhand eines Fadenspiels, wie es sich anfühlt, wenn Gott sagt „Du bist frei!“ Der Faden wurde so um die Finger gewickelt, dass sie wie gefesselt waren. Aber auf wunderbare Weise ließ sich die Fessel lösen und die Finger waren wieder frei. Die Kinder hatten dann auch die Möglichkeit, dieses Fadenspiel selbst auszuprobieren.

Schließlich durfte auch die Saalwette nicht fehlen: aus Puzzleteilen sollten die Kinder Buchstaben zusammengesetzt werden, die dann das Wort „Freiheit“ ergaben. Drei Minuten hatten die Kinder Zeit. Sollte die Wette gewonnen werden, dann durfte als Wetteinsatz Moderatorin Annette Moderator Bernhard mit verbundenen Augen Schokopudding füttern. Die Wette wurde gewonnen und der Wetteinsatz zur Freude der Kinder eingelöst.

Mit großem Applaus wurde John verabschiedet und mit Gebet und Segen endete die KIKO 2018.

Am Nachmittag hatten die Kinder die Möglichkeit, an ganz unterschiedlichen Stationen der Spielstraße kreativ oder sportlich aktiv zu sein. Zum Abschluss zogen die Kinder in die Veranstaltung der Erwachsenen ein, so dass Bischof Harald Rückert der ganzen Konferenzgemeinde aus Großen und Kleinen den Segen Gottes zusprechen konnte.

Bernhard Schäfer

KIKO 20180617 SJK 2018 332

Fotos: Klaus Ulrich Ruof


Bernhard Schäfer, stellvertretender Jungscharsekretär

Bernhard Schäfer, stellvertretender Jungscharsekretär
bschaefer@emk-jugend.de
T: 0711 860068-0