Rückblick - „Dranbleiben“ - devotion.der Jugendabend

"Dranbleiben" - devotion. der Jugendabend 2017

Dranbleiben – devotion. der Jugendabend (16+)

Gehst du gerne wandern? Stell dir vor, du bist in den Bergen. Der Berg vor dem du stehst, imponiert dir und du siehst es als Challenge an, auf seinem Gipfel zu stehen. Motiviert läufst du los und bist guter Dinge, denn die Sonne scheint und so bist du in Hochlaune. Auf halber Strecke, fangen langsam an die Schultern, von deinem Rucksack, zu schmerzen. Aber auch das ist kein Problem, denn du hast das Ziel vor Augen. Nach weiteren drei Stunden Aufstieg, schmerzen deine Beine bei jedem Schritt. Die Schritte fallen dir zunehmend schwerer. Und was nun? Drehst du um, weil die Anstrengungen dir zu viel werden? Oder bleibst du dran und nimmst den schwierigen Weg auf dich, um am Ende des Tages stolz sagen zu können: „Ich habe es geschafft!“

An etwas dranbleiben ist oft gar nicht so einfach und so haben wir den diesjährigen devotion. der Jugendabend unter das Konferenzmotto „Dranbleiben“ gestellt. Volker Markowis hat uns, in seinem Impuls an seinen Wandererlebnissen mit seinem Bruder, teilhaben lassen. Er ist drangeblieben, dank seines Wanderpartners und konnte somit abends voller Stolz sagen, dass er es geschafft hatte. Die Jugendlichen wurden in dem Gottesdienst auch dazu ermutigt, sich einmal mit sich selbst und ihrem Glauben auseinander zu setzen. Jeder für sich und ohne Ablenkung. Dazu diente eine offene Phase, in der verschiedene Stationen zum Nachdenken anregten. Fetzige Musik, heitere Stimmung und viel Freude gaben dem Abend einen schönen Rahmen. Und dieser endete nicht mit dem Amen, sondern erst spät in der Nacht. Denn die Jugendlichen machten sich das gute Wetter zunutze und saßen noch lange draußen zusammen, um Gespräche zu vertiefen, neue Leute kennen zu lernen oder auch einfach nur um die Gemeinschaft zu genießen, bis es dann hieß: „Ab ins Bett!“

Denn die Jugendlichen übernachteten zusammen in Heilbronn und damit hatten sie die kürzeste Anreise zum Konferenzsonntag. Wie jedes Jahr, gab es einen besonderen Gottesdienst für die Teens: conAction.der Teeniegottesdienst. Auch dieser wurde stand unter dem Motto: „Dranbleiben“. Rainer Gottfried gab den Teens in seinem Impuls Denkanstöße, wann es sich lohnt wirklich an etwas dranzubleiben. Mit gute Stimmung und viel Begeisterung brachte die Band, vom Vorabend, die Teens in Hochform und umrandete den gesamten Gottesdienst musikalisch. Das Highlight dieses Gottesdienstes war das große Abendmahl. Reichlich genossen haben die ca 150 Teens beim Mahl am Buffet, welches die unterschiedlichsten Leckereien auftischte.

Bella Fahrner für den Jugendausschus

"Dranbleiben"