Verwendung von Cookies: Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Für weitere Informationen klicke hier. OK

Was ist SwopShop

Alle 3 Jahre sind Mitarbeitende aus verschiedenen europäischen Ländern zum ‚SwopShop‘ eingeladen. Bei diesem Treffen für Kinder- und Teenie-Mitarbeitende geht es darum, Ideen und Erfahrungen aus der eigenen Arbeit mit Kindern und jüngeren Teenagern mitzubringen, sich darüber auszutauschen und gemeinsam weiter zu bilden. So fährt am Ende jede und jeder mit vielen neuen Anregungen inspiriert nach Hause.

>>> Matthäus 5, 38-48 >>>

Puuh, der heutige Text ist eine echte Herausforderung.
Mir kommen jedes Mal dieselben Gedanken. Ich soll mich nicht wehren, wenn mir jemand etwas Böses tun möchte? Wie geht das?

Jede normale Reaktion ist, ihm oder ihr dasselbe anzutun. Wütend zu sein und denjenigen auch etwas Böses zu tun. Aber Jesus möchte hier genau das Gegenteil bewirken.

In der Bergpredigt fordert Jesus die Menschen dazu auf, genau die Dinge zu tun, die für einen „normalen“ Menschen nicht nachvollziehbar sind. In unserem Leben sollen wir nicht Pläne schmieden , wie wir uns am besten rächen können, sondern Pläne machen, wie wir aus diesen Erfahrungen, etwas Gutes tun können. Genau das zu tun, was keiner von dir erwartet. Vergebung spielt hierbei eine sehr wichtige Rolle und erinnert mich an die Szene von der ich immer wieder fasziniert werde, wenn ich die Passionsgeschichte höre bzw. lese. Die Szene, als Jesus am Kreuz zu seinem Vater betet: „Vater, vergib ihnen; denn sie wissen nicht, was sie tun!“ Er wurde tagelang gefoltert und ausgelacht. Er hat Schmerzen erlitten, die wir uns kaum vorstellen können und er bittet Gott um Vergebung. Er hat nicht darum gebeten, dass Sie Strafe erleiden sollen, sondern genau das Gegenteil davon. Jesus ist das beste Vorbild hierfür.

Ich wünsche dir und bete für dich, wenn du wieder in eine Situation gerätst, wo du Rachepläne schmiedest, denk daran, dass es dich kein Stück besser macht. Sondern du dich mehr von dem entfernst, worum es wirklich im Leben geht, nämlich Vergebung und nicht zu vergessen die Liebe.

Ivy Rendon aus Wuppertal